Fanclubstufe in der Stadt- und Kathedralkirche Köthen (2008)

Wir sind seit dem 5.5.2005 ein offizieller Fanclub unserer geliebten Borussia. Als im Frühjahr 2008 ein Stifteraufruf zur Sanierung und farblichen Neugestaltung des Kircheninnenraumes der um 1400 mit dem Bau begonnenen Stadt- und Kathedralkirche St. Jakob zu Köthen(Sachsen-Anhalt) einem Mitglied in die Hände kam, reiften die ersten Überlegungen, sich daran zu beteiligen. Viele schöne Fahrten zu den Spielen Borussias begannen und endeten auf dem Bahnhof der Stadt Köthen. Weit bevor man diesen erreicht, erblickt man das Wahrzeichen der Stadt Köthen, diese Kirche mit ihren Doppeltürmen. Eine Besonderheit bei der Unterstützung der Sanierung war die Möglichkeit, eine Treppenstufe vom Aufgang zur Brücke der Doppeltürme symbolisch zu erwerben und diese mit einem Namensschild zu versehen. Der Preis mit 250€ war für unseren kleinen und recht jungen Fanclub aber zu hoch. Ideen waren gefragt und so reifte der Gedanke, diesen Betrag aus dem Pfandgeld der Kästen und Flaschen zusammen zubekommen. Seit längerem wurde das Leergut, von diversen Fahrten und den gemeinsamen Treffen in der Fangarage zum gemeinsamen Verfolgen der Spiele unserer Borussia, immer mehr. Schließlich wusste keiner mehr, wem was gehörte und so fand der Vorschlag zum Erwerb der Treppenstufe durch das Pfandgeld eine breite Zustimmung. Der Anfang war also gemacht, eine Stufe wurde reserviert und so wuchs mit jedem Spiel unserer Borussia der Betrag in der Spardose stetig an. Als befreundete Borussiafanclubs von diesem Vorhaben erfuhren, gaben diese spontan auch kleine Beträge dazu. Nach der Erfüllung der Mission „Wiederaufstieg“ unserer Mannschaft und der Beginn der Saison 2008/09 hatten auch wir unser Ziel erreicht. Jetzt galt es noch, die Treppenstufe zu gestalten. Auf Anfrage bei Borussia, wurde uns mitgeteilt, dass wir zu unserem Schriftzug die Raute mit verwenden dürfen. Dies ließen wir uns nichtzweimal sagen und so wurde der Entwurf zum Ausfertigen gegeben. Heute ziert die 87.Treppenstufe dieser Entwurf und wir sind Stolz durch kleine Beträge einen großen Beitrag zur Sanierung geschafft zu haben. Der Pfarrer Lauter lud unseren Fanclub später zum Besuch des Wahrzeichens der Stadt ein und zeigte ihnen neben der evangelischen Kirche und der Stufe auch die Fürstengruft mit 40 erhaltenen Prunksärgen des Fürstentums Köthen-Anhalt. Nach dieser gelungenen Aktion suchten wir nach etwas Neuem. Wir entschieden uns für eine Tierpatenschaft für ein Fohlen im Tierpark Dessau. Ziel ist es wieder durch Flaschenpfand einen Förderverein zu unterstützen.

Auch wenn wir nicht in der Nähe unseres Lieblingsvereins leben, tragen wir die Raute immer im Herzen und zeigen diese mit Stolz getreu unserem Motto: „Einmal Borusse – immer Borusse“.

Man kann uns bei vielen Heim- und Auswärtsspielen antreffen, meist in der Nähe unseres Banners. Bei besonderen Spielen nehmen wir auch mal unsere große Schwenkfahne, den  „Union Jack“ mit.