CL-Heimspiel gegen den FC Barcelona (1:2) am 28.09.2016

2.Spieltag Champions League Gruppe C im Borussiapark

Reisebericht  28.-29.09.2016  Borussia Mönchengladbach- FC Barcelona

28.September 2016. Es ist soweit. 6.45 Uhr, der Wecker klingelt. Die Reise soll „gen Westen“ gehen. Der 24. malige spanische Fussballmeister und 5. malige Champions Leage Sieger , kommt in den Borussia Park.

Namen wie Cruyff, Neeskens, Schuster, Lineker, Zubizarreta, Lautrup, Koeman, Stoitschkow oder auch Guardiola, Romario, Figo, Enrique, Ronaldinho Eto´o und Rijkaard sind mit diesem Verein zu verbinden.

Aber, „Ruhig-Fußballherz-Ruhig“….schlag nicht so schnell.

Diesmal beginnt die Reise in Bernburg. Der Plan sieht vor, die Jungs aus Aken, Elsnigk und Köthen abzuholen. Man oh Man, die Vorfreude steigt. Die Champions Leage  bringt uns die beste Mannschaft der Welt ( wird erzählt).

Der FC Barcelona mit den Stars Suarez, Neymar, Messi(leider verletzt), Pique

Rakitic oder Iniesta wollen am Niederrhein aufspielen.

Aber….. „Ruhig-Fußballherz- Ruhig“

So begann die Fahrt mit dem Kleinbus nach Mönchengladbach zu unserer Borussia. Trotz hohem Verkehrsaufkommen, dafür mit guter unterlegter Musik und Dank eines excellenten Beifahrers, ging es gut voran.

Der Plan war, sich mit weiteren „Missionaren“ an einer Raststätte zum ausgedehnten  Frühstück zu treffen. Leider Misslang das Vorhaben :-).

So gab es eine kleine Rast mit „ Kaffee, Jehacktes, Schwartenworscht und Jorken“ in der Nähe von Baunatal. Gestärkt und gut gelaunt, ging es weiter Richtung Unterkunft. Dort endlich angekommen, warteten schon weitere Fußballfreunde. Hier wurde dann in geselliger Runde bei 1-2 Bierchen erst mal geklönt. Das Thema war ja vorgegeben, aber … „Ruhig-Fußballherz- Ruhig“.

Ja, und man kann es ruhig sagen, unsere „Ralle“ wird heute auch noch 50.

Herzlichen Glückwunsch Ralle.Daher war er heute nicht vor Ort, also wurde schnell noch gemeinsam ein Geburtstagslied geschmettert, aufgenommen und auf Reisen geschickt. In der heutigen Zeit ist ja alles möglich.

Aber, wie bitte, in der heutigen Zeit ist alles möglich ???… „Ruhig-Fußballherz-Ruhig“ Jetzt endlich ging es gemeinsam in den Borussia Park.

Es „wollten“ noch Banner aufgehängt werden, Andere wollten noch ein Souvenir aus dem Shop und das Fanhaus sollte auch nicht zu kurz kommen.

Im Fanhaus wurde sich dann gestärkt, mit „ Pils“ „Alt“ oder „spanischer  Suppe“ 😉 und viele bekannte Gesichter begrüßt.

Allmählich begann der Puls zu steigen, den die Zeit war gekommen, es ging gemeinsam in den „Park“.

Das Stadion war mit 46279 Zuschauern restlos ausverkauft.

Auch unser Marc Andre ter Stegen kehrte mit den Katalanen zurück.

Er wurde mit warmen Applaus empfangen, immerhin war hier mal 18 Jahre seine sportliche Heimat.

Ein Lionel Messi war leider nicht live zu sehen, da er verletzungsbedingt pausieren musste. Aber es soll ja noch ein Rückspiel geben. 😉 .

20.45 Uhr Anpfiff durch Schiedsrichter Damir Skomina.

Die Borussia legte richtig gut los. Wir hatten in der Anfangsphase  überraschend viel Ballbesitz. Leute, spielen wir hier gerade einen guten Fußball gegen den FC Barcelona, wobei es nicht all zuviele Torchancen gibt.

Sollte es hier und heute ein Fußballwunder geben. Die Stimmung im Stadion ist phantastisch. Die Mannschaft legte  alles in die Waagschale, und so kam es, wovon tausende Fußballherzen geträumt hatten. Als Hazard in der 34. Minute vor ter Stegen auftauchte, hatte dieser nicht den Hauch einer Chance.

Dahoud , der einen sehr guten Tag hatte, erkämpft das Leder am Mittelkreis.

Und setzt mit einen sehenswerten Pass , Hazard erfolgreich in Szene.

Toooooor, 1:0 für Borussia. Wahnsinn….Das Stadion bebt… die Fans in Ekstase.

„ Ruhig-Fußballherz-Ruhig „….. nein sorry… das geht gerade nicht. Wie geil ist das denn.  Barcelona zog nun das Tempo an und konnte sich auch Chancen erspielen. Aber Borussia rettet das 1:0 in die Halbzeit. Super.

Man muß hier auch noch mal einen bärenstarken Raffael erwähnen, der die katalanische Abwehr in der ersten Halbzeit teilweise schwindlig spielte.

Leider musste er , Anfang der zweiten Halbzeit verletzt ausgewechselt werden.

Viele meinen, das damit ein Bruch im Spiel der Borussia erfolgte.

Doch Barcelona drehte in der zweiten Halbzeit dann auch richtig auf, und wurde immer dominanter. Gladbach zog sich mehr und mehr zurück.

Dann passierte halt, was die Fans nicht sehen wollten. Der eingewechselte Turan wurde von Neymar bedient und glich in der 65. Minute zum 1.1 aus. Barcelona hatte jetzt mehr Ballbesitz, und nahm in dieser Phase die Kontrolle des Spiels. Aber ein Julian Korb spielte heute sein Spiel des Lebens. Ein Weltstar wie Neymar, sah heute kaum ein Stich gegen Ihn. Man sah, das dieser sichtlich genervt war. 1: 1 halten, das wäre es doch… aber „Ruhig-Fußballherz- Ruhig“. Aber es kam leider anders. In der 74.Minute drehte Pique das Spiel.

Nach einem Eckball konnte Sommer den Schuss von Suarez nicht kontrolliert festhalten, und ließ noch vorn abprallen. Pique hatte keine Mühe und versenkte aus 2. Metern zum 1:2 ….. Mist.

Sicher kann man jetzt sagen, den muss Sommer halten, aber er hielt uns auch mit starken Paraden lange im Spiel. Borussia konnte sich leider keine Chancen mehr erarbeiten, und es blieb bis zum Ende 1:2 für den spanischen Meister.

Unsere Borussia hatte heute eine große Leistung gezeigt, aber am Ende wieder Lehrgeld gezahlt. Wir Fans haben ein klasse Spiel gesehen, und auch darum gehen wir immer wieder ins Stadion. Das nennt man dann „ Fussballverliebt“.

Später im Fanhaus wurde dann bis in den frühen Morgenstunden bei „ Pils“ und „ Alt“ so manche Szene analysiert.

Die einen waren „Zufrieden mit der Leistung“und andere „Enttäuscht über das Ergebnis“. Die meisten waren beides. Und so ging es dann mit einem noch immer  aufgewühltem Gefühl zurück zum Hotel.Es sollte eben heute nicht sein, Schade. Aber so ist Fußball.

Nach einem ausgiebigem Frühstück am Donnerstag früh, traten alle Fußballfans der Borussia die Heimreise an.

Was kommt eigentlich jetzt ?….was ? Celtic…. nach Glasgow, zum 47 maligen schottischem Meister…..     „Ruhig- Fußballherz- Ruhig“   😉      E.K.

KURZSTATISTIK

Borussia Mönchengladbach: Sommer – Korb, Christensen, Elvedi – Kramer, Dahoud – Traoré, Wendt – Stindl (83. Hahn) – Raffael (48. Johnson), Hazard (79. Herrmann)

weiter im Kader: Sippel (ETW), Jantschke, Vestergaard, Hofmann

Trainer: Andre Schubert

FC Barcelona: ter Stegen – Sergi Roberto, Piqué, Mascherano, Jordi Alba – Busquets – Rakitic (60. Arada Turan), Iniesta – Paco Alcacer (54. Rafinha), Suarez, Neymar

Tore: 1:0 Hazard (35.), 1:1 Arda Turan (65.), 1:2 Piqué (74.)

Gelbe Karten: – Mascherano, Piqué, Neymar

Schiedsrichter: Damir Skomina (Slowenien)

Zuschauer: 46.283 (ausverkauft)